Aktiv
23. April 2019

Sicher unterwegs im Wanderurlaub in Südtirol –
Tipps & Tricks für Anfänger

Die trübe und kalte Jahreszeit hat sich nun endlich davon gemacht und weicht dem sehnlichst erwarteten Frühling. Die perfekt Jahreszeit für einen aktiven und unvergesslichen Wanderurlaub in Südtirol. Wandern in Südtirol ist ein vielfältiges Vergnügen, denn dort erwarten Sie über 16.000 km markierte Wanderwege und Steige, die nur darauf warten von Ihnen erklommen zu werden. Egal ob alleine, zu zweit oder mit der ganzen Familie und egal ob Anfänger oder Profi, die Vielzahl an Wanderwegen in Südtirol haben für jeden Geschmack das Richtige zu bieten. Entscheiden Sie sich zwischen kurzen abendlichen Spaziergängen, mehrtägigen Wanderungen im alpinen und steilen Gelände, Höfewanderungen, Kulturwanderungen und vielem mehr.

Sie haben nun Lust bekommen, raus in die Natur zum Wandern zu gehen, aber Sie haben eigentlich überhaupt keine Ahnung, worauf Sie beim Wandern alles achten sollten und was für Sie als Anfänger die richtige Wanderausrüstung ist? Wir, vom DolceVita Resort Lindenhof in Naturns, geben Ihnen ein paar Tipps und Tricks zum Wandern, damit Ihrem nächsten Wanderurlaub in Südtirol nichts mehr im Wege steht.

1.) Der Weg ist das Ziel 

Endlich ist es soweit: Voller Tatendrang und Energie starten Sie Ihre erste Wanderung und natürlich wollen Sie sich selbst und Ihren Begleitern beweisen, dass Sie genau so schnell am Ziel ankommen, wie geübtere Wanderer. Dabei sollten Sie jedoch bedenken, dass Ihr Körper die Belastung noch nicht gewohnt ist und es keinen Sinn macht, wenn Sie gleich einen 3000er in den Alpen auswählen. Suchen Sie sich eine Route aus, die Ihrer eigenen körperlichen Fitness entspricht und nehmen Sie Ihre Freunde mit, denn in einer Gruppe ist es immer lustiger als alleine. Auch wenn die Gruppe das Tempo an den Langsamsten anpassen muss, werden Sie sehen, dass Sie nach und nach längere Wanderwege mit mehr Höhenmetern schaffen werden. Schon nach relativ kurzer Zeit hat sich Ihr Körper an die Belastung gewöhnt und Sie sind fit für den Wanderurlaub und für die zahlreichen tollen Wanderwege in Südtirol. Und denken Sie immer daran: Es ist egal wie langsam Sie vorankommen, denn Sie überholen immer noch all jene, die gar nichts tun!

2.) Essen & Trinken hält Leib und Seele zusammen

Wenn Sie eine Wanderung planen, sollten Sie sich bereits am Tag davor Gedanken über die richtige Verpflegung machen. Klingt logisch, wird aber leider sehr oft unterschätzt. Am Tag der Wanderung sollten Sie reichhaltig frühstücken. Dafür eignen sich vor allem leicht verdauliche Kohlenhydrate, wie zum Beispiel Müsli, Weißbrot mit Marmelade, Honig oder Aufschnitt und dazu eine Tasse Tee oder Kaffee. Somit schaffen Sie eine ordentliche Grundlage und haben ausreichend Energie für die bevorstehende Wanderung.
Für unterwegs sollten Sie kohlenhydratreiche Lebensmittel einpacken. Dabei eignen sich Obst, Schokolade und Traubenzucker besonders gut, da diese Lebensmittel Ihren Körper besonders schnell mit Energie versorgen.

Vergessen Sie das Trinken nicht!

Für eine ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit ist das regelmäßige Trinken von großer Bedeutung. Trinken Sie am besten alle 15 bis 30 Minuten etwa 200 bis 250 ml. Viele Wander-Anfänger vergessen nämlich das Trinken, oder finden es umständlich, unterwegs immer wieder die Flasche aus dem Rucksack zu holen.

3.) Gut gekleidet ist halb gewonnen – Tipps für die ideale Wanderausrüstung

Die passende Wanderkleidung oder das geeignete Wanderzubehör machen eine Wanderung nicht nur angenehmer, sondern entscheiden auch über die Sicherheit und den Spaß am Berg. Egal ob Sie nur eine kurze Tour, eine Tagestour oder gar einen Wanderurlaub geplant haben, eine gewisse Grundausstattung an Wanderausrüstung ist ein absolutes Muss! Vor allem im Frühling sollten Sie stets gut ausgerüstet sein, da die Temperaturen sehr stark schwanken können.

Must-Have´s:

  • Wander- bzw. Bergschuhe
  • Kurze und lange Berghosen (am besten eignen sich Zip-Off-Wanderhosen)
  • Funktionsshirt
  • Fleecejacke
  • Regenjacke
  • Wandersocken
  • Wanderrucksack

Für längere Touren oder einen Wanderurlaub:

  • Zweites Funktionsshirt zum Wechseln
  • Regenhose
  • Kappe oder Stirnband
  • Sonnenbrille
  • Je nach Jahreszeit Mütze und Handschuhe
  • Verstellbare Wanderstöcke
  • Regenhülle für den Rucksack

4.) Das Wetter stets im Blick

Herrlicher Sonnenschein ist natürlich das optimale Wanderwetter, aber auch schlechtes Wetter hält viele nicht vom Wandern ab. So oder so ist es sehr wichtig, dass Sie vor einer Wanderung immer einen Blick auf die aktuelle Wettervorhersage werfen. Denn vor allem im Frühling und im Sommer müssen Sie öfters mit einem plötzlichen Wetterumschwung rechnen. Entsprechend der Vorhersage können Sie Ihre Route auswählen, anpassen oder im Falle von Gewittern am besten sogar absagen.

Fit für den Wanderurlaub in Südtirol

Mit diesen Tipps und Tricks sollten Sie schon bald fit für einen Wanderurlaub in Südtirol sein. Wir vom DolceVita Resort Lindenhof in Naturns erwarten Sie mit einer Vielzahl an tollen Wanderangeboten. Bei uns erhalten Sie stets die neuesten Wandertipps, lernen die Umgebung von Naturns mit ausgebildeten Wander-Guides kennen und profitieren von den zahlreichen Wander-Vorteilen im Bergsteiger-Hotel Lindenhof.

Wander-Vorteile:

  • Tägliche Wander-Jause zum Mitnehmen vom Buffet
  • Kostenloser Verleih von Nordic-Walking-Stöcken und Wander-Rucksack
  • Wanderkarten zum Mitnehmen
  • Naturnser Wanderführer zum Ausleihen
  • Tägliches Fitness-Programm, z. B. Pilates, Yoga, Nordic Walking, Body Style
  • Individuelle Wander-Tourenberatung durch Hotelchef Joachim Nischler (Freitag bis Mittwoch um 21.00 Uhr)
 
Bildquelle © DolceVita – Huber Michael

Schöne Wandertouren in Südtirol

Das könnte Sie
auch interessieren

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema